Was ist der Unterschied zwischen SoftVeneers und den traditionellen Veneers?

SoftVeneers sind ultradünn (ca. 0.2 Millimeter) Veneers, die das Aussehen eines natürlichen Zahnschmelz wiedergeben. Die traditionellen Veneers sind dicker und aus diesem Grund  erfordert ihre Anbringung eine erhebliche Abschleifung der Zähne. Dank ihrem Bau erfordern die SoftVeneers keine oder  nur im minimalen Maße eine Abschleifung des Zahns. Sie sind Abriebfest und beständig.

 

Ist die Anbringung von SoftVeneers schmerzhaft?

Die Wiederherstellung des Lächelns mit Hilfe von SoftVeneers ist eine schmerzlose Art und Weise der Änderung der Form, der Farbe und was darauffolgt des Aussehens der Zähne, wie auch des ganzen Gesichts. In den meisten Fällen wird der Effekt ohne einer Narkose- oder Schleifennotwendigkeit der Zahnstruktur erreicht. Nach dem Eingriff entsteht kein Unbehagen wie auch keine Überempfindlichkeit. 

 

Können SoftVeneers eine Alternative für die Zahnspange sein?

Die Zahnspangen erlauben nicht nur die Änderung des Aussehens, aber beeinflussen auch die Zahnfunktionen. Deswegen können Veneers nicht immer eine Zahnspangenalternative sein. Nach der Untersuchung des Zustands der Zähne wird der Stomatologe entscheiden, ob eine Zahnspange unerlässlich ist. Wenn das kieferorthopädische Problem nicht ernst ist, berechtigen die SoftVeneers das Aussehen der Zähne, indem sie bewirken, dass die Zähne gerade und gleich werden. Zusätzlich werden die Zähne weißer - das ist eine Eigenschaft, die mit Hilfe der Zahnspange nicht erreichbar ist.

 

Wie ist die Lebensdauer der SoftVeneers?

 

Die klinischen Tests haben ergeben, dass die Veneers ihr Aussehen über 15 - 20 Jahre anbehalten. Um sich seines Lächelns am längsten zu erfreuen sind regelmäßige Kontroll-besuche notwendig.
 

 

Wie sieht der Prozess der Ausführung von den SoftVeneers aus?

Der ganzer Prozess besteht aus ein paar Etappen:

1. Beratungsbesuch – während dieser Visite wird der Arzt mit dem Patienten über seine Erwartungen sprechen und den Wiederherstellungsumfang bestimmen. Außerdem wird der Patient einstiegweise über die Behandlungskosten informiert. Wenn der Patient die Behandlung antreten möchte, werden alle diagnostischen Abdrucke, zwecks Ausführung von Gipsmodellen entnommen.

 

2. Der Mock-Up-Besuch - auf den Gipsmodellen wird der Techniker Zahnform nach dem Schönheitskanon und der goldenen Proportionsregel gestalten. Dank der speziellen Schiene ist es während dieser Visite möglich, eine temporäre Masse, die die zukünftige Zahnform wiedergibt, nicht invasiv auf die Zähne des Patienten anzubringen. Der Effekt wird durch den Arzt, den Techniker und vor allem durch den Patienten bewertet. Auf Wunsch kann der Patient ein paar Tage in den temporären Zähnen verbringen, um mit der Familie (und sich selbst) abzusprechen, ob der ästhetische Effekt den Erwartungen entspricht.

 

3. Abdruck-Besuch - nach der Akzeptanz des Aussehens der temporären Zähne seitens des Patienten wird der Arzt die Zähne vorbereiten und Abdrücke entnehmen.

4. Befestigungs-Besuch - während dieser Visite wird die Behandlung beendet. Die Veneers werden an den eigenen Zähnen befestigt. Der Patient verlässt die Zahnarztpraxis mit einem neuen, schönen, weißen Lächeln.

Sind Sie an unserer Zahnklinik interessiert?

Kontaktdaten für Patienten
aus dem Ausland:

Direktverbindung: 089549986561

Adresse:
Baildona - str. 12/3
Kattowitz (Polen)

oder lassen Sie sich von uns zurückrufen!

Unsere Partner

Copyright 2012 Dentim Clinic          Created by Me & My Friends
Live Chat Software