Was ist eine Kürettage?

Dieser Eingriff stellt eine Reinigung der Zahntasche dar. Sowohl die offene wie auch die geschlossene Kürettage sind sehr wichtige Schritte bei der parodontologischen Behandlung und der Aufhaltung der Rezession vom Zahnfleisch.

Wie ist der Unterschied zwischen der offenen und geschlossenen Kürettage?

 

 

Eine geschlossene Kürettage ist ein einfacher Eingriff, bei dem der Zahnarzt oder die Zahnhygienikerin das Gewebe, das den Zahn umgibt mit Hilfe von speziellen Werkzeugen reinigt. Kürettagen werden nur von einem Arzt oder Chirurgen ausgeführt. Bei einer lokalen Betäubung wird das Zahnfleisch aufgeschnitten, die Tasche wird besser sichtbar und dadurch wird sie einfacher gereinigt. Nach dem Eingriff wird das Zahnfleisch geschlossen und die Nähte werden nach 10 Tagen entfernt. Die offene Kürettage ist eine mehr wirksame Methode, aber das ästhetische Effekt nach dem Eingriff ist nicht immer so, wie es erwartet wurde.

 

In Dentim Clinic verfügen wir über ein Vector-Gerät, das die Entfernung von tief gelegten Stein-Konkrementen auf nicht-invasiver Weise erlaubt.

 

Das ist ein innovatives und einzigartiges, nicht-invasives Gerät zur Heilung von Zahnfleisch-Krankheiten. Es dient sowohl der Behandlung, wie auch der Parodontitis-Prophylaktika. Dank fortgeschrittener Technologien, ermöglicht Vector die Reinigung von tiefen Taschen des Zahnhalteapparates, ohne dabei einen invasiven chirurgischen Eingriff ausführen zu müssen.

 

Das Vector-System dient zur Vorbeugung und Behandlung von Zahnfleisch, Entzündungen der Schleimhaut und des Zahnhalteapparats rund um den Implantaten herum, und auch einer mikroinvasiver Reinigung der Zähne aus Zahnstein und anderer Art Beläge in der Unter-Zahnfleisch-Umgebung.

 

Ein spezielles, durch den Hersteller patentiertes Fluid, das Hydroxylapatit –Stücke enthält, wird pulsierend auf das arbeitende Teil des Vector Geräts gegeben. Der Wirkungseffekt ist ähnlich dem, welchen man in einem Ultraschall-Reinigungsbad oder bei Ultraschall-Bruchsystemen von Nierensteinen treffen kann. Dadurch wird eine von den Taschen entfernt. Nicht nur eine schädliche Bakterien-Flora, sondern auch die Oberfläche der Wurzel werden poliert und auf diese Weise vorbereitet, so dass ein neuer Zahnfleisch-Ansatz zum Zahnwurzel entsteht.

 

Der Eingriff mit dem Vector-Gerät ist völlig schmerzlos - ausgeführt unter lokaler Betäubung „The Wand“. Er ist minimal invasiv und wenig traumatisch für den Patienten, bei gleichzeitiger Erhaltung einer sehr hohen Wirksamkeit. Nach einer nichtchirurgischen Behandlung mit dem Vector- System wird Zahnfleisch die Straffheit erlangen und eine gesunde blas-rose Farbe annehmen. Ödem und Schmerzlichkeit weichen zurück und die Blutung wird erheblich reduziert oder verschwindet ganz.

 

Wann verwenden wir das Vector-System:

 

 Bei Prophylaktika der Parodontitis

 bei Krankheiten des Zahnhalteapparats

 in fortgeschrittenem Stadium der Krankheit des Zahnhalteapparats, als eine auf den chirurgischen Eingriff vorbereitende und ihre Resultate verbessernde Behandlung

 nach der beendeten Behandlung der Zahnhalteapparat-Krankheit als prophylaktische und den Resultat anhaltende Behandlung

 als Behandlung von Entzündungszuständen um die Implantate (Periimplantitis) und um die festen prothetischen Arbeiten herum

 Im Falle von Überempfindlichkeit der offenen Zahnhälse und Wurzel – das zum Eingriff verwendete Hydroxylapatit stopft, außer des Polierens der Oberfläche, auch die Zähne-Kanälchen und reduyiert dabei die Überempfindlichkeit der Zähne.

 

DAS VECTOR-SYSTEM BEGRENTZ DIE ANZAHL DER CHIRURGISCHEN EINGRIFFE AUF DEN ZAHNHALTEAPPARAT BIS AUF DAS  NOTWENDIGE MINIMUM

Sind Sie an unserer Zahnklinik interessiert?

Kontaktdaten für Patienten
aus dem Ausland:

Direktverbindung: 089549986561

Adresse:
Baildona - str. 12/3
Kattowitz (Polen)

oder lassen Sie sich von uns zurückrufen!

Unsere Partner

Copyright 2012 Dentim Clinic          Created by Me & My Friends
Live Chat Software